Prime | Alfons Knogl

Am 6. September wurde die Ausstellung Prime von dem Künstler Alfons Knogl im Kunstverein Paderborn eröffnet. Anna Lena Seiser, Kuratorin an der Kunsthalle Düsseldorf, hat die Einführung gehalten. Die Ausstellung bleibt noch bis zum 6. Oktober 2019 geöffnet.


Die Arbeiten von Alfons Knogl fokussieren Skulptur als eigenes Material mit physischen, kontextualen und philosophischen Qualitäten. Was bedeutet Skulptur wenn ihre Materialität bereits durch globale Produktion, Transport- und Verteilungsstrategien definiert wird? Was, wenn unser „internet-mediales“ Konsumverhalten auch unser Verständnis von den Dingen verändert? Zement ist das meist produzierte „Ding“ weltweit aber die Produktion bedingt seine Herstellung aus festem, natürlichem Kalkstein.Der Erfolg von Nike als der weltweit größte Sportartikel-Hersteller resultiert aus der manifestierten Vorstellung in unserem Kopf. Wer entscheidet eine spezifische Taschenlampe in endloser Duplikation für alle 99-Cent-Shops zu produzieren? Und wird das Verständnis dieser Zusammenhänge auch unsere Wahrnehmung der „Dinge“ beeinflussen?