Gary Schlingheider | Coloring

Gary Schlingheider | Coloring

Gary Schlingheiders Ausstellung Coloring eröffnen wir am Freitag, 15. September 2017, um 19 Uhr mit einem Künstlergespräch.

Im Anschluss ist die Ausstellung  bis zum 5. November 2017, freitags bis sonntags von 16 – 19 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen der Ausstellung veranstalten wir am Donnerstag, 12. Oktober den Kunstgenuss und am Donnerstag, 21. September ein Kulturquiz. Zusätzlich haben wir dieses Mal noch zwei Musikabende geplant. Direkt im Anschluss an die Eröffnung am 16. September sind wir bei der Spirituellen Nacht „Klangerlebnisse“ des Musica S. – Festival für Musik und Literatur mit dabei. Am dritten Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit bieten bieten wir mit dem East-West Trio noch einen ganz besonderen Genuss.

Gary Schlingheider beschäftigt sich mit den Grenzen der Malerei und Bildhauerei. Mit Raum und Form. Mit Vereinfachung und Wirkung.

Wirkt seine Malerei auf den ersten Blick ungeordnet und diffus, erkennt man bei genauerer Betrachtung ihre Gliederung, wiederkehrende Strukturen und strikte Konturen. Die im Malprozess getroffenen Entscheidungen erfolgen oft spontan und offen, obwohl die spannungsreichen Bildkompositionen in geordneten, prozesshaften sowie seriellen Arbeitsabläufen entstehen. Bei seinen Werken geht es um ein Dahinter und ein Dazwischen, sie illustrieren nichts, bilden nichts ab und vermeiden jegliche Annäherung an eine Inhaltlichkeit.

Schlingheider wurde 1983 in Detmold (Deutschland) geboren. Der in Berlin und OWL lebende Künstler studierte Bildende Kunst an der Universität der Künste in Berlin, in den Klassen von Pia Fries, Gregory Cumins und Christine Streuli. Er wurde 2017 mit dem Meisterschülerpreis des Präsidenten der Universität der Künste, Berlin ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Gary Schlingheider finden sie auf seiner Homepage

 

Hier noch ein paar Eindrücke von der Ausstellungseröffnung und dem Künstlergespräch:

Kommentare sind geschlossen.